Release Notes 8.0

Update für Cloud-Systeme ab dem 01.02.2021 verfügbar

Mit dem kommenden Update werden Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorgenommen, aber auch ein paar Neuheiten in OFFICE ASSET eingefügt.

Neuheiten und Verbesserungen können unter Umständen nur genutzt werden, wenn diese Teil eines entsprechenden Lizenzvertrags mit dem jeweiligen Softwareanbieter sind. Durch die Bereitstellung von Software-Updates der OFFICE ASSET APP über Drittanbieter (App Store und Google Play Store) kann es zu Verzögerungen des Updates kommen.

Symbol: Neuheiten
Neuheiten
Symbol: Verbesserungen
Verbesserungen
Symbol: Bugfix
Bugfix

Installation Update

Sofern Sie OFFICE ASSET nicht über die Cloud nut­zen, soll­ten die nach­fol­gen­den Updates/Änderungen von Ihrem Admi­nis­tra­tor durch­ge­führt wer­den, um eine feh­ler­freie Funk­tio­na­li­tät von OFFICE ASSET zu gewährleisten.

Symbol: Wichtig
Anpas­sung der SCCM Que­ry für Systemeinheiten.
Symbol: Wichtig
Das Core Update 9.0 ist ab dem 01. Febru­ar 2021 verfügbar.
Symbol: Wichtig
Infor­ma­ti­on für Cloud-Nut­zer: für eine leich­te­re Bedie­nung wur­de die Kom­ple­xi­tät der Rol­len reduziert.

Alle Neu­hei­ten, Ver­bes­se­run­gen und Bug­fi­xes ste­hen für Cloud-Sys­te­me nach dem Release auto­ma­tisch zur Ver­fü­gung. Ein Update ist nicht notwendig.


Asset Manage­ment-Schnitt­stel­len wur­den opti­miert: zukünf­tig wer­den auch manu­ell ange­leg­te Sys­tem­ein­hei­ten, Per­so­nen, Soft­ware und Betriebs­sys­te­me berück­sich­tigt, wodurch die Anla­ge dop­pel­ter Daten­sät­ze ver­hin­dert wird. Dies gilt für
• SCCM - Sys­tem­ein­heit
• SCCM und MSGraph - Per­so­nen
• MSGraph - Assets: Nur in Kom­bi­na­ti­on mit OFFICE ASSET Ver­si­on 8.0 und der neu­en Craw­ler Version.
Anla­ge des Asset-Instal­la­ti­ons­da­tums durch alle APIs, die ein Asset anle­gen, edi­tie­ren oder laden.

Neue Funk­ti­on: Für MPS -Ver­trä­ge kön­nen nun Sei­ten­zäh­ler Aus­lie­fe­rungs­zu­stän­de ein­ge­tra­gen wer­den. Sobald der Craw­ler den neu­en Dru­cker erfasst, wird die aktu­el­le Sei­ten­zahl mit dem ein­ge­tra­ge­nen Stand zur Aus­lie­fe­rung abge­gli­chen und mit­ein­an­der ver­rech­net. So gehen kei­ne Dru­cke ver­lo­ren, auch wenn der Craw­ler erst nach eini­ger Zeit aktiv wird.
Die PAM Auf­zeich­nun­gen wur­den erwei­tert, sodass meh­re­re Craw­ler aus­ge­le­sen und über die ID iden­ti­fi­ziert wer­den können.
Feh­ler beho­ben: Der Kon­text ist bei PAM Scan Impor­ten kein Pflicht­feld mehr.

Neu­er Report für Dru­cker ohne MPS Mietscheine.
Mit dem Erwei­ter­ten Asset Import kön­nen die Ser­vice-Part­ner ihre Kun­den­da­ten importieren.
Feh­ler beho­ben: Asse­t­aus­wer­tung am Part­ner zeigt fal­sche Daten.

Farb- und The­me-Ein­stel­lun­gen kön­nen an Unter­man­dan­ten und per URL Kon­fi­gu­ra­tio­nen ein­ge­stellt und ver­erbt werden.

Neue Authen­ti­fi­zie­rungs­mög­lich­keit durch Sichern des Pass­worts mit­tels Fin­ger­ab­druck. Die Mög­lich­keit zum Spei­chern des Pass­worts kann beim Anmel­den und in den Set­tings aktiviert/deaktiviert werden.
Qua­li­tät der Fotos verbessert.

Logo-Jobs
Logo-Newsletter
Mitglied im Händlerbund
Icon-LinkedIn Icon-Xing Icon-Instagramm Icon-Facebook Icon-YouTube