Craw­ler PAM, Asset Mana­gement und Order

Der OFFICE ASSET Craw­ler wur­de von unse­ren Ent­wick­lern exakt für die Anfor­de­run­gen von OFFICE ASSET pro­gram­miert, für eine siche­re und regel­mä­ßi­ge Daten­über­tra­gung. Der Craw­ler sam­melt Daten über SCCM oder MS Graph im Kun­den-Netz­werk und über­gibt die­se an OFFICE ASSET, ohne eine dau­er­haf­te Schnitt­stel­le in das fir­men­ei­ge­ne Netzwerk.

Der Craw­ler kann modul­über­grei­fend für wei­te­re Modu­le ver­wen­det werden:

  • PAM – Er durch­sucht voll auto­ma­ti­siert ihr Netz­werk nach vor­han­de­nen Dru­ckern und fügt die­se zu OFFICE ASSET hin­zu. Zudem liest er regel­mä­ßig alle rele­van­ten Daten der Dru­cker aus (z. B. gedruck­te Sei­ten, Füll­stän­de des Ver­brauchs­ma­te­ri­als, Feh­ler­mel­dun­gen und Alarm­zu­stän­de). Auf Basis die­ser Daten kön­nen wei­te­re Pro­zes­se, z.B. die voll auto­ma­ti­sier­ba­re Bestel­lung von benö­tig­tem Ver­brauchs­ma­te­ri­al, in OFFICE ASSET ange­sto­ßen werden.
  • Asset Manage­ment – über SCCM oder die MS Graph API wer­den bestehen­de Assets des Unter­neh­mens ermit­telt und deren Inven­tar­da­ten in OFFICE ASSET importiert.
  • Order – Für das Modul Order kann der Craw­ler PowerS­hell Scrip­te im Kun­den-Netz­werk aus­lö­sen. Die­se ermög­li­chen z.B. eine voll auto­ma­ti­sier­te Anla­ge von Berech­ti­gun­gen oder die Instal­la­ti­on von Soft­ware, die zuvor von einem Mit­ar­bei­ter über den eige­nen eShop beauf­tragt wurde.

Craw­ler-Down­loads

Craw­ler-Ver­si­on: 12.0
OFFICE ASSET – Ver­si­on: ab 8.0

Down­loads für älte­re Versionen

 

 

Crawl-E

Der Craw­ler für‘s Home-Office: Der Crawl-E wur­de spe­zi­ell für den Ein­satz in Heim­ar­beits­plät­zen ent­wi­ckelt, um die Druck-Daten der extern ein­ge­setz­te Fir­men­dru­cker aus­zu­le­sen.
Er bie­tet fol­gen­de Vorteile:

  • Aus­le­sen ein­zel­ner Dru­cker mit­tels IP oder Hostname
  • Voll­stän­dig vorkonfiguriert
  • Schnell und ein­fach einsatzbereit

Infor­ma­tio­nen für Sys­tem­ad­mi­nis­tra­to­ren:
Damit der Anwen­der die bereits vor­kon­fi­gu­rier­te Ver­si­on des Crawl-E in OFFICE ASSET her­un­ter­la­den kann, muss die­ser zuvor von einem Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor instal­liert wor­den sein.
Hier kann die aktu­el­le Crawl-E Ver­si­on her­un­ter­ge­la­den werden.

Aus­lauf­ver­sio­nen

 

Craw­ler-
Ver­si­on
Anmer­kungEnde der Unterstützung
bis Ver­si­on 7Aktua­li­sie­rung erforderlichkein Sup­port mehr möglich
Ver­si­on 7 – 9Aktua­li­sie­rung empfohlenSup­port endet 2022

Ver­sio­nenZusam­men­fas­sung der wichtigsten Änder­ungen

Ver­si­on 12

12.0

  • Kon­takt führt nun direkt zur SiBit Homepage.

Ver­si­on 11

11.3

  • Java Ände­run­gen für Linux Crawler.

11.2

  • Spra­che der GUI wird nun auch über das Set­up vorgegeben.

11.1

  • Klei­ne­re Feh­ler­be­he­bun­gen an dem GUI.

11.0

  • Der Craw­ler hat nun eine Web-Ober­flä­che. Dies ermög­licht den Dienst auch von ande­ren Rech­nern zu bedienen.
  • Das alte GUI wur­de entfernt.

Ver­si­on 10

10.1

  • Die MS Graph Schnitt­stel­le lie­fert nun bei den Assets die E-Mail Adres­se des Sys­tem­be­sit­zers mit, damit die zuge­hö­ri­ge Per­son hier­durch (alter­na­tiv) iden­ti­fi­ziert wer­den kann.
  • 10.0

    • Ers­te Ver­si­on des Crawl-E.
    • Kei­ne Ände­run­gen am Crawler.

      Ver­si­on 9

      9.3

      • Beinhal­tet und ver­wen­det nun Java 11.0.8+10 (Zulu 11.41.23) von Azul Systems.
      • Der Craw­ler kann nun PowerS­hell Skrip­te aus­füh­ren, wel­che über die OA Ober­flä­che ein­ge­stellt werden.

      9.2

      • Der Craw­ler sen­det nun die loka­le IP und den Host­na­me des Rech­ners auf dem er instal­liert ist.

      9.1.1

      • Bug­fix: Wenn die Zone im Sup­port Tab geän­dert wird, wer­den alle zonen­spe­zi­fi­schen Infor­ma­tio­nen aus der Craw­ler H2 Daten­bank ent­fernt (Crawl Kon­fi­gu­ra­tio­nen, Scan Kon­fi­gu­ra­tio­nen etc.).

      9.1

      • Der manu­el­le Start des Crawl-Zeit­ge­bers wur­de entfernt.
      • Der Crawl-Zeit­ge­ber wird nun nach einer Been­di­gung auto­ma­tisch erneut gestartet.
      • Diver­se klei­ne­re Ver­bes­se­run­gen bei den Java Deamons.

      9.0

      • Der Craw­ler kann nun mit der Micro­soft Graph API kommunizieren.

      Archi­ve

      Ver­si­on 8

      8.0
      • Der Craw­ler kann nun SCCM Abfra­gen durchführen.
      • Known Issue: Die Über­set­zun­gen des Craw­lers funk­tio­nie­ren nicht rich­tig. In Ver­si­on 9.0 behoben.

      Ver­si­on 7

      7.6
      • Klei­ne­re Fehlerbehebungen.
      7.5.1
      • Die Pass­wort­ab­fra­ge für den Sup­port Tab des Craw­lers funk­tio­niert nun auch auf MAC OS.
      7.5
      • Bug­fix: Ein Scan konn­te in der H2 Daten­bank nicht gespei­chert wer­den, wenn der Ergeb­nis­wert mehr als 255 Zei­chen hat­te. maxi­ma­le Zei­chen wur­den auf 2500 erhöht und eine Log geschrie­ben, falls die­ser Fall erneut ein­tre­ten sollte.
      7.4
      • Der REST Ser­ver hört nun default auf local­host, jedoch ein­stell­bar über die Ein­stel­lung „net­work­In­ter­face“ in der Konfigurationsdatei.
      7.3
      • Es wird nun auch ein Crawl aus­ge­führt, wenn kei­ne Crawl Kon­fi­gu­ra­ti­on vor­han­den ist. Dies wird benö­tigt um ggf. Ergeb­nis­se von loka­len Dru­ckern zu übertragen.
      7.2
      • Gibt nun Mel­dun­gen für OS aus, wel­che kein GUI haben, falls für die .sh Skrip­te root Rech­te fehlen.
      • Diver­se Code Anpas­sun­gen an Konventionen.
      7.1
      • Unter­stüt­zung- und Set­up für Linux Betriebssysteme.
      • Bug­fix: Eini­ge Recht­schreib­feh­ler in den Über­set­zun­gen behoben.
      • Bug­fix: Die Bedien­ober­flä­che ver­sucht nun 10 Sekun­den lang das Pass­wort für die REST Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Ser­vice zu laden. Danach wird davon aus­ge­gan­gen, dass der Ser­vice nicht gestar­tet ist. (Nur für den ers­ten Start des Craw­lers relevant).
      • Bug­fix: Die Ter­mi­nal Bedien­ober­flä­che (für bspw. Linux BS) gibt nun unbe­kann­te Feh­ler aus.
      7.0
      • RMI durch REST (Jer­sey V 2.25.1) aus­ge­tauscht (Kom­mu­ni­ka­ti­on GUI <-> Service).
      • REST ver­wen­det eine Basic Authen­ti­fi­zie­rung mit Pass­wort (sie­he Client.config) und einen optio­na­len Benutzername.
      • Craw­ler kann nun Ergeb­nis­se von einem loka­len USBPrint­Rea­der anneh­men (eben­falls über REST) und sen­det die­se im Crawl-Inter­vall an das OA.
      • GUI und Ser­vice depen­den­cy manage­ment auf Maven umgestellt.
      • Hiber­na­te Update von 4.1.9 auf 4.3.11.Final (kein Major Update).
      • H2 Trei­ber Update von 1.3.176 auf 1.4.196 (1.4.197 ent­hält kri­ti­sche Bugs).
      •  Der Craw­ler leert nun sei­ne Crawl Kon­fi­gu­ra­tio­nen, wenn das OA kei­ne mehr bereitstellt.
      • Ob der Pam­Ser­vice läuft wird nun eben­falls über REST geprüft und nicht mehr über ein VB-Skript.
      • Die Unter­schei­dung ob der Dienst nicht erreich­bar ist oder gar nicht erst läuft, ist hier­durch ent­fernt worden.
      • Dient vor allem als Vor­be­rei­tung für den Unix Crawler.
      • Bug­fix: Das Löschen und neu erstel­len der Ergeb­nis­ta­bel­len wur­de nie getriggert.

       

      3.x – 7.0 Die­se Ver­si­on wird ein­ge­stellt und nicht mehr unterstützt!

      Wir raten drin­gend von der Ver­wen­dung die­ser Ver­si­on ab. Sicher­heits­me­cha­nis­men rei­chen nach heu­ti­gen Maß­stä­ben nicht aus.

       

       

      Logo-Jobs
      Logo-Newsletter
      Mitglied im Händlerbund fair-commerce
      Icon-LinkedIn Icon-Xing Icon-Instagramm Icon-Facebook Icon-YouTube