FAQ – was wird häu­fig gefragt

Was ist die­ses OFFICE ASSET und was kann es alles?
Fra­gen über Fra­gen? Kein Pro­blem!
Hier gibt’s Ant­wor­ten auf häu­fig gestell­te Fragen.

Soll­te doch nicht die pas­sen­de Ant­wort dabei sein, hel­fen wir ger­ne per­sön­lich wei­ter. Schrei­be uns dazu über das Kon­takt­for­mu­lar – wir freu­en uns auf dei­ne Nachricht!

 

IT Asset Management

  • Für was steht ITAM? 

    ITAM bedeu­tet IT Asset Management.

  • Was ist IT Asset Manage­ment?

    IT Asset Manage­ment bezeich­net ein Ver­fah­ren, um alle IT Assets eines Unter­neh­mens erfas­sen und ver­wal­ten zu können.

  • Was macht eine IT Asset Manage­ment Soft­ware?

    Die IT Asset Manage­ment Soft­ware ver­wal­tet alle im Unter­neh­men vor­han­de­nen IT Assets und die dazu­ge­hö­ri­gen Garan­tien. Über defi­nier­ba­re Berech­ti­gun­gen kön­nen ein­zel­ne Funk­tio­nen und Ansich­ten für jeden Mit­ar­bei­ter indi­vi­du­ell ange­passt werden.

  • Wofür wird eine IT Asset Manage­ment Soft­ware benö­tigt?

    Die IT Asset Manage­ment Soft­ware erfasst alle IT Assets eines Unter­neh­men uns kann die­se ver­wal­ten. Von der Beschaf­fung, über die Nut­zung bis hin zu der Ent­sor­gung kön­nen Assets nach­ver­folgt und ver­wal­tet wer­den. Alle Abtei­lun­gen haben je nach Berech­ti­gung Zugriff auf Asset-Infor­­ma­­ti­o­­nen wie z.B. Kos­ten, Stand­ort und Zustand.

  • Was opti­miert eine IT Asset Manage­ment Soft­ware?

    Die IT Asset Manage­ment Soft­ware opti­miert den Lebens­zy­klus eines IT Assets im Unter­neh­men. Von der Beschaf­fung, über die Nut­zung bis hin zu der Ent­sor­gung kann das Asset nach­ver­folgt und ver­wal­tet wer­den. Zudem kön­nen durch die Auto­ma­ti­sie­rung von Pro­zes­sen Kos­ten ein­ge­spart werden.

OFFICE ASSET

  • Was ist OFFICE ASSET?

    OFFICE ASSET ist eine IT Asset Manage­ment Soft­ware mit der sich alle IT Assets eines Unter­neh­mens abbil­den und von allen berech­tig­ten Mit­ar­bei­tern bear­bei­ten las­sen. So wird nur eine Soft­ware für ver­schie­de­ne Pro­zes­se benötigt.

  • Wofür braucht man OFFICE ASSET?

    Mit zuneh­men­der Kom­ple­xi­tät der IT-Infra­­stru­k­­tu­­ren fällt es immer schwe­rer, den Über­blick über die ver­wen­de­ten Assets wie Hard­ware, Soft­ware oder Peri­phe­rie zu behal­ten. Die­ser ist jedoch nicht nur für IT-Mana­­ger, Hel­p­desk-Mit­­ar­­bei­­ter und Admi­nis­tra­to­ren wich­tig – auch ande­re Unter­neh­mens­be­rei­che wie bei­spiels­wei­se Con­trol­ling oder Ein­kauf benö­ti­gen dies­be­züg­lich ver­läss­li­che Daten.

  • Was unter­schei­det OFFICE ASSET von ande­ren Soft­ware-Anbie­tern?

    Mit OFFICE ASSET wer­den neben der Abbil­dung dei­ner gesam­ten Unter­neh­mens­struk­tur auch alle tech­ni­schen und kauf­män­ni­schen Infor­ma­tio­nen detail­liert dar­ge­stellt und den Anwen­dern zuge­ord­net. Dadurch wird eine opti­ma­le Steue­rung und Kon­trol­le aller IT-Assets über den gesam­ten Lebens­zy­klus erreicht. Durch einen hohen Auto­ma­ti­sie­rungs­grad wer­den Kos­ten und Res­sour­cen ein­ge­spart. IT-Mana­ge­­ment, Bud­ge­tie­rung, Pla­nung, IT-Leis­­tungs­­­ver­­­rech­­nung, Ver­­­trags- und Lizenz­ma­nage­ment u.v.m. wer­den bei ihren Auf­ga­ben und Ent­schei­dun­gen opti­mal unterstützt.

  • Wie kann ich OFFICE ASSET an mein Unter­neh­men anpas­sen?

    Ganz ein­fach: genau so, wie du es benö­tigst! Mach OFFICE ASSET zu dei­nem – buche Modu­le auch nach­träg­lich hin­zu, ver­tei­le Rol­len, ver­ge­be Rech­te und Nut­zungs­mög­lich­kei­ten an Mit­ar­bei­ter und auto­ma­ti­sie­re Vorgänge.

  • Wer kann mit OFFICE ASSET arbei­ten?

    Jeder, der ein End­ge­rät mit Inter­net­zu­gang und Brow­ser besitzt. Fol­gen­de Abtei­lun­gen kön­nen bei­spiel­haft genannt wer­den: Con­trol­ling, Ein­kauf, Finan­zen, IT, Lager, Mar­ke­ting, Verwaltung.

  • Gibt es Schnitt­stel­len mit ande­ren Pro­gram­men?

    OFFICE ASSET hat stan­dart­mä­ßig die Import- und Export-Schnit­t­stel­­len Excel, CSV und PDF.

  • In wel­chen Spra­chen ist OFFICE ASSET ver­füg­bar?

    Bereits jetzt kann die IT-Asset-Mana­ge­­ment-Sof­t­­wa­re in Deutsch, Eng­lisch und Fran­zö­sisch genutzt wer­den. Wei­te­re Spra­chen fügen wir ger­ne als Indi­­vi­­du­al-Lösung hinzu.

Arbei­ten mit OFFICE ASSET

  • Wie viel kos­tet OFFICE ASSET?

    OFFICE ASSET wird nach der Anzahl an akti­ven Assets abge­rech­net. Für klei­ne­re Unter­neh­men fal­len zunächst kei­ne Kos­ten an, erst bei einer erwei­ter­ten Nut­zung von OFFICE ASSET wird pro Modul/Nutzung verrechnet.

  • Ver­län­gert sich das Abo auto­ma­tisch?

    Nein, OFFICE ASSET infor­miert dich vor Ablauf des Abos, sodass eine wei­te­re Jah­res­bu­chung und Ände­run­gen vor­ge­nom­men wer­den können.

  • Wie kann ich OFFICE ASSET kün­di­gen?

    Zum Ende des Jah­res­abon­ne­ments kann man die Anzahl an Assets und Modu­len ändern. Kün­di­gen ist nicht not­wen­dig, da sich das Abon­ne­ment nicht auto­ma­tisch verlängert.

Modu­le

  • War­um gibt es ver­schie­de­ne Modu­le?

    OFFICE ASSET ist in Modu­len bestell­bar, sodass die benö­tig­ten Funk­tio­nen selbst gewählt und an die Anfor­de­run­gen des Unter­neh­mens ange­passt wer­den kön­nen. Eine Erwei­te­rung der Modu­le ist jeder­zeit mög­lich. Die Updatefä­hig­keit bleibt stets erhalten. 

  • Kann ich die Modu­le kom­bi­nie­ren?

    Auf jeden Fall! Jedes Modul von OFFICE ASSET ist ein­zeln nutz­bar, doch ist der Nut­zen grö­ßer, v.a. in der Auto­ma­ti­sie­rung von Pro­duk­ten, wenn meh­re­re Modu­le mit­ein­an­der kom­bi­niert werden.

Basis

  • Was ist die Basis?

    Die Basis von OFFICE ASSET ist ein Asset Manage­ment Sys­tem, mit dem sich IT-Assets erfas­sen und ver­wal­ten las­sen. Die Assets kön­nen typi­siert und klas­si­fi­ziert wer­den, Orga­ni­sa­ti­ons­da­ten hin­ter­legt und Repor­te erstellt werden.

PAM - Prin­ter Asset Management

  • Für was steht PAM?

    PAM steht für Prin­ter Asset Management.

  • Was ist Prin­ter Asset Manage­ment?

    Das Prin­ter Asset Manage­ment liest her­stel­ler­un­ab­hän­gig und -über­grei­fend Dru­cker­da­ten auto­ma­tisch aus und stellt die­se je nach Anfor­de­rung in Form von Repor­ten zusam­men. Auf die­ser Basis kön­nen wei­te­re, teil­wei­se auch voll auto­ma­ti­sier­ba­re Pro­zess ange­sto­ßen wer­den (Bestel­lung von Verbrauchsmaterial). 

  • Wer braucht eine Prin­ter Asset Manage­ment Soft­ware (PAM)?

    PAM bie­tet eine zen­tra­le Flot­ten­ver­wal­tung für Dru­cker und ermög­licht einen Über­blick über die Men­ge der gedruck­ten Sei­ten, Druck­kos­ten und Ver­ur­sa­cher. Dru­cker­be­zo­ge­ne Pro­zes­se (z.B. Bestel­lung von Ver­brauchs­ma­te­ri­al) kön­nen geplant, auto­ma­ti­sie­ren und über­wa­chen wer­den. Dies senkt ope­ra­ti­ve Kos­ten und mini­miert mate­ri­al­be­ding­te Ausfallzeiten. 

Logo-Jobs
Logo-Newsletter
Mitglied im Händlerbund
Icon-LinkedIn Icon-Xing Icon-Instagramm Icon-Facebook Icon-YouTube