PAM – Prin­ter Asset Ma­na­ge­ment Das Modul PAM der IT Asset Ma­na­ge­ment Software

Mit unse­rem Prin­ter Asset Manage­ment erhältst du eine zen­tra­le Flotten­verwaltung für dei­ne Dru­cker und ver­schaffst dir den Über­blick über Druck­kos­ten und deren Herkunft.

Dar­über hin­aus kannst du dei­ne drucker­bezogenen Pro­zes­se pla­nen, auto­ma­ti­sie­ren und über­wa­chen. Du erhältst dadurch die Mög­lich­keit, ope­ra­ti­ve Kos­ten zu sen­ken und inter­ne Res­sour­cen bes­ser zu nutzen.

  • Her­steller­unab­hängiges und -über­greifendes auto­matisches Aus­lesen, Ver­walten und Re­porten aller spezi­fischen Daten einer Druckerflotte.
  • Generie­rung auto­matischer Bedar­fe und Ver­rechnung von Sei­ten inner­halb von unter­nehmens­spezifischen Parametern.
  • Indi­vidu­elle Konfi­guration von Alarm­gruppen, Workflow­manage­ment und Eska­lationen bei frei definier­baren Fehlerzuständen.

Funk­tionen

  • Aktu­el­le Flot­ten­über­sicht mit allen rele­van­ten Organisationsdaten
  • Auto­ma­ti­sche Just-in-Time-Bestel­lung der Verbrauchsmaterialien
  • Ver­mei­dung unge­nutz­ter Restbestände
  • Detail­lier­te Auf­schlüs­se­lung der gedruck­ten Sei­ten nach Zeit­raum, Kos­ten­stel­le und Benutzer
  • Ana­ly­se der Aus­las­tung und Nutzung
  • Benach­rich­ti­gung bei Wartungseinsatz
  • Bestel­lung per Mail oder stan­dar­di­sier­ter Schnittstelle
  • Inte­gra­ti­on in ande­re OFFICE ASSET Module
  • Eige­ner CRAW­LER für Win­dows, Linux und Raspber­ry Pi

Im­pres­sio­nen

Screen­shots

Flot­ten­über­sicht
Sys­te­me PAM
MPS Rah­men­ver­trä­ge
Fenster schließen

Wer braucht es

  • Con­trol­ling
  • Ein­kauf
  • Finan­zen
  • IT Lager
  • Ver­wal­tung

Mö­gli­che Pro­blem­stellung­en

  • Jeder Mit­ar­bei­ter über­wacht sei­nen Dru­cker selbst und mel­det Stö­run­gen sowie einen Bedarf an Ver­brauchs­material selbst an den Ein­kauf. Das Risi­ko von lan­gen Aus­fäl­len und Falsch­bestellungen ist hoch. Die Kon­se­quenz ist oft eine Lager­haltung von Verbrauchs­materialien, doch was, wenn der Dru­cker getauscht wird?
  • Das oft sehr teu­re Verbrauchs­material fin­det kei­ne Weiter­verwendung und muss ent­sorgt werden.
  • Die Lager­haltung stellt außer­dem ein Diebstahl­risiko dar. Der Mit­ar­bei­ter, der den­sel­ben Dru­cker zuhau­se hat, greift wo­möglich in der Fir­ma zu.
  • Die IT Abtei­lung sowie der Ein­kauf haben oft kei­ne Über­sicht über ver­wendete Dru­cker im Unter­nehmen. Weiter­hin gibt es kei­ne Aus­wertungen über Druck­verhalten und Drucker­auslastung. Die Flot­te kann dadurch weder öko­lo­gisch noch öko­no­misch opti­miert werden.
  • Was, wenn du ein Ange­bot abge­ben musst und nicht dru­cken kannst?

Die Lösung

Alle aktu­el­len SNMP-fähi­gen Netzwerk­drucker kön­nen durch einen eige­nen Agen­ten aus­ge­le­sen und ver­ar­bei­tet wer­den. Die browser­fähige zen­tra­le Basis unter­stützt dich mit umfang­reichem Repor­ting bei dei­ner Verwaltungs­arbeit. Sie bie­tet Ana­ly­sen zu gedruck­ten Sei­ten, ver­brauch­ten Materi­alien und tech­ni­schem Zustand der Geräte.

Schwell­wer­te und Ereig­nis­se las­sen sich indi­vi­du­ell fest­le­gen und ermög­li­chen spezi­fische Reak­tio­nen. Auto­matisiert aus­ge­lös­te Nach­bestellungen ver­mei­den unnö­ti­ge Lager­bestände, Ser­vice-Mit­ar­bei­ter kön­nen über den Aus­tausch pünkt­lich benach­rich­tigt werden.

Die Ver­wendung von Standard­schnittstellen zu dei­nen Liefe­ranten und umfang­rei­che Import-/ Export­funktionen in ver­schie­de­ne For­ma­te spa­ren Zeit und Pro­zess­kos­ten. Durch die Integrations­möglich­keiten mit wei­te­ren OFFICE ASSET Modu­len (Order, Con­trol­ling, Ser­vice, Asset Manage­ment) hast du ein umfas­sen­des Tool an der Hand, das dir eine opti­ma­le und umfas­sen­de Ver­wal­tung dei­ner Drucker­landschaft ermöglicht.

Die passen­den Co-Piloten

PAM und Order Co-Piloten

Order und PAM

Für auto­ma­ti­sche Bedarfs­mel­dun­gen einen Geneh­mi­gungs­work­flow anstoßen.

Co-Piloten PAM Contract

Con­tract und PAM

MPS-Ver­­­­­­­trä­­­­ge hin­ter­le­gen und auto­ma­tisch abrech­nen (Klick­prei­se pro Seite).

Co-Piloten PAM Service

Ser­vice und PAM

Auto­ma­ti­sche Benach­rich­ti­gun­gen und Tickets anle­gen, wenn eine Stö­rung erkannt wurde.

Co-Piloten PAM Partner

Part­ner und PAM

MPS-Ein­­­­kauf­s­­­­­prei­­­­se hin­ter­le­gen und somit z.B. Mar­gen bei ein­zel­nen Kun­den auswerten.

Order und PAMCon­tract und PAMSer­vice und PAMPart­ner und PAM
Logo-Jobs
Logo-Newsletter
Mitglied im Händlerbund fair-commerce
Icon-LinkedIn Icon-Xing Icon-Instagramm Icon-Facebook Icon-YouTube