OFFICE ASSETIT Asset Management

Mit zunehmen­der Komplexi­tät der IT-Infra­stru­k­­tu­ren fällt es immer schwe­rer, die Über­sicht über die einge­setzten Assets wie Hard­ware, Soft­ware oder Peri­pherie zu behal­ten. Die Anforder­ungen an die Hard­ware stei­gen ste­tig. Neue Appli­kationen oder Ver­sio­nen ver­lan­gen neue Hard­ware. Teil­wei­se reicht es, Fest­platten auszu­­tauschen oder den Arbeits­speicher zu erhö­hen. Ande­re Sys­te­me müs­sen kom­plett ausge­tauscht wer­den, um effi­zi­ent arbei­ten zu kön­nen. Hier noch den Über­blick zu behal­ten, ist kaum mög­lich. Der Über­blick über IT-Assets ist jedoch nicht nur für IT-Mana­ger, Hel­pdesk und Admini­stratoren wich­tig – auch ande­re Unternehmens­bereiche wie beispiels­weise Controll­ing oder Ein­kauf benö­ti­gen verläss­liche Daten aus der IT.

Office Asset: Indi­vi­du­ell anpassbar

Die Module

asset

PAM

asset

Partner

asset

Order

Basis

asset

IT Control

asset

Contract

asset

Service

Jetzt entdecken!

Eine Basis, sechs ver­schie­de­ne Modu­le. Aus die­sen kannst du das pas­sen­de Pro­dukt für dei­ne Anfor­de­run­gen aus­wäh­len. Kli­cke auf die Bau­stei­ne und sieh dir an, wie die Modu­le funktionieren.

asset

BASIS

Die zen­tra­le CMDB ist Basis­bestand­teil aller Modu­le und wird bei jeder Instal­lation und Ausprä­gung mitgeliefert.

Wei­te­re Modu­le kön­nen zur Lauf­zeit und ohne gro­ßen Instal­lations­aufwand inte­griert und akti­viert werden.

Eine von allen Mo­dulen genutz­te gemein­same Daten­basis sichert die Vermei­dung von Redun­danzen, hohe Daten­qualität und Prozesssicherheit.

OFFICE ASSET Basis

die Start­bahn für IT Asset Management

Mögliche Problem­stellungen

  • Die IT-Abtei­lung ver­wal­tet aktu­ell den IT-Bestand in Excel­lis­ten. Davon gibt es vie­le Ver­sio­nen, es kön­nen nicht meh­re­re Leu­te koope­ra­tiv arbei­ten, der Zugriff kann nicht auf ein­zel­ne Per­so­nen oder Daten ein­ge­schränkt wer­den. Es gibt kei­ne Archi­vie­rung und kom­ple­xe Aus­wer­tungs­mög­lich­kei­ten, Ände­run­gen an den Daten sind nicht nachvoll­ziehbar und Revisions­sicherheit ist nicht gewährleistet.

 

Wer braucht es?

Jede Abtei­lung, die OFFICE ASSET nut­zen kann:

  • IT
  • Lager
  • Mar­ke­ting
  • Con­trol­ling
  • Ein­kauf
  • Ver­wal­tung
  • Finan­zen

Funk­tio­nenvon OFFICE ASSET

IT-Assets

  • Erfas­sung und Ver­wal­tung aller IT-Assets des Unternehmens
  • Typi­sierung und Klassi­fizierung z.B. nach Art oder Material

Organisa­tions­­daten

  • Abbil­dung der gesam­ten Unternehmens­struktur wie Kos­ten­stel­len, Buchungs­kreise oder Geschäftsbereiche
  • Fle­xi­ble Zuord­nung von Organisations­daten und IT-Assets in Containern

Belege

  • Abbil­dung des Beleg­flusses vom Bedarf, über Bestel­lung bis zur Rechnung
  • Erwei­ter­te Bele­ge wie Care­packs oder Garantien

Auswer­t­ungen

  • Fle­xi­bles, indi­vi­du­ell ein­stell­ba­res Repor­ting mit umfang­rei­cher Exportfunktionalität
  • Erstel­lung eige­ner KPIs und Dia­gram­me für das user­in­di­vi­du­el­le OFFICE ASSET, auch als Export

IMAC

  • Durch­führung von allen IMAC/RD Prozessen
  • Inklu­si­ve umfang­reicher His­to­rie und Nachverfolgbarkeit

Basis-Schnitt­stellen

  • Selbst kon­fi­gu­rier­ba­re Basis-Schnit­t­stel­len wie z.B. openTRANS
  • Umfang­rei­che Im- und Expor­te in diver­sen For­ma­ten (z.B. CSV, XLS, XML, etc…)
  • E-Mails, Web­ser­vices,…